Ansprechpartner:

  • Egbert Friedrich, Ralf Hinrichsmeyer
  • info@r-eg.de

Details:

Ort: Erwitte
Veranstalter: regio-energiegemeinschaft e.V.

Werksbesichtigung IMI Hydronic Engineering in Erwitte

Exkursion für Architekten und Planer

Dank der freundlichen Unterstützung durch IMI Hydronic Engineering, laden wir Sie herzlich zur Werksbesichtigung in Erwitte mit Fachvorträgen am 18. und 19.8.2016 ein.

Programmablauf:

Donnerstag, 18.08.2016

Individuelle Anreise 12.00 Uhr      Eintreffen und Begrüßung, Halle 10,      Empfangsraum 12.15 Uhr      Gemeinsames Mittagessen im Werk, Halle 10, Speiseraum 13.00 Uhr      Effiziente Anlagentechnik, Halle 10, Raum Demorampe

  • Kriterien für einen effizienten Anlagenbetrieb
  • Neue Nachweisverfahren: Bestätigung des hydraulischen Abgleichs für die KfW-Förderung

Hydraulischer Abgleich im System, Teil 1

  • Auswahl und Auslegung voreinstellbarer Thermostatventile
  • Vermeiden von Strömungsgeräuschen in konventionellen Anlagen mit Differenzdruckreglern (STAP/STAD-Regeleinheit)

15.00 Uhr      Kaffeepause

15.15 Uhr      Hydraulischer Abgleich im System, Teil 2

  • Sicherer hydraulischer Abgleich mit der neuen Generation der weiterentwickelten AFC-Technologie

16.15 Uhr      Anforderungen an die Regelqualität in hydraulischen Netzen

  • Hydraulische Grundschaltungen, Zonenregelung
  • Einsatz von Differenzdruckreglern
  • Einsatz differenzdruckunabhängiger Regelventile

17.15 Uhr      Fahrt zum Hotel, Check-in

18.00 Uhr      Fahrt mit dem Taxi nach Soest

18.30 Uhr      Start der Menüsafari vor dem „Brauhaus Zwiebel“

22.30 Uhr      Ende der Menüsafari

Fahrt mit dem Taxi vom Restaurant „Pilgrimhaus“ zum Hotel Büker

Ende der Veranstaltung

Freitag, 19.08.2016

09.00 Uhr      Eintreffen im Trainingscenter, Halle 10, Raum Demorampe

Wasserqualität

  • Anforderungen
  • Methoden der Druckhaltung
  • Maßnahmen zur Vermeidung von Luft, Schmutz und Schlamm

10.30 Uhr      Kaffeepause 10.45 Uhr      Sicherheitseinweisung 11.00 Uhr      Geführte Werksbesichtigung 12.30 Uhr      Mittagessen im Werk 13.00 Uhr      Praxisübungen an der Demowand 14.30 Uhr      Abschlussdiskussion

Ende der Veranstaltung

Individuelle Rückreise